AKTUELLES

arr3 ...

KONTAKT

SUNG
Katedra germanistiky FF UMB
Tajovského 40, 974 01 Banská Bystrica, Slowakei
info(a)sung.sk
IBAN: SK90 0200 0000 0001 2703 0012
BIC/SWIFT: SUBASKBX

»

SLOWAKISCHE ZEITSCHRIFT FÜR GERMANISTIK

Jahrgang 9, 2017 Heft 1

 

VORWORT

Dvorecký, Michal
Vorwort

BEITRÄGE

Dirim, İnci
Linguizismus und linguizismuskritische pädagogische Professionalität

Kováčová, Michaela
Einstellung von Eltern zum DaF-Unterricht und ihre Unterstützung beim Deutschlernen

Vilčeková, Katarína
Gewalt durch die Sprache – Gewalt gegen die Sprache. Oder der Kampf um Deutsch

Bellavia, Elena
Spiel, Sport und Politik als Krieg: Gewalt im Denken

Juhásová, Jana
Songs im Fremdsprachenunterricht und ihr Beitrag zur Gewaltprävention

Dobrík, Zdenko
Vorurteile in der interkulturellen Kommunikation und ihre Eliminierung im Deutschunterricht und im Unterricht der Sozialwissenschaften

BERICHTE

Schuppener, Georg
Bericht über die Konferenz „Gewalt und Sprache“ vom 30. Juni bis 2. Juli 2016 in Bratislava

Autoren

 

SLOWAKISCHE ZEITSCHRIFT FÜR GERMANISTIK

Jahrgang 9, 2017 Heft 2

Inhalt und Impressum

Vorwort

Sabine Eickenrodt / Nadežda Zemaníková
Vorwort der Herausgeberinnen

I. SPRACHGEWALT - SPRACHEN DER GEWALT (1914-1930)

Irmela von der Lühe
Vom Rausch zur Ernüchterung. Die Wortgewalt deutschsprachiger Autoren und Autorinnen im Ersten Weltkrieg

Sabine Eickenrodt
Gewaltige Freude. Robert Walsers ‚Genreszenen‘ des Ersten Weltkriegs in der Neuen Zürcher Zeitung

Astrid Winter
Gewalttätige Rhetorik und rigorose Praxis. Adolf Loos im architekturästhetischen Diskurs der frühen Moderne

II. STREIT UND POLEMIK: LITERARISCHE BASISTEXTE

Malte Osterloh
Krisis der Zeichen. Manipulation der Sprache bei Thukydides, Klemperer und Orwell

Felix Prautzsch
„er wolde nicht me striten, wand er in allen Zeiten gotes ritter wolde wesen.“ Sprache und Gewalt in mittelalterlichen Heiligenlegenden

Edita Jurčáková
Romantik versus Aufklärung. Literaturstreit in der österreichischen Literatur am Anfang des 19. Jahrhunderts

III. GEWALTDISKURSE: KONTROLLE UND (SELBST-)ZENSUR IN/NACH DER DDR

Magdalena Latkowska
Kontrollmechanismen. Das Schriftsteller-Milieu im autoritären System (am Beispiel der DDR)

Krzysztof Okoński
„Wer uns angreift, wird vernichtet“. Polnische Untergrundzeitschriften zum Gewaltmotiv in der systemkritischen Literatur aus der DDR

Juraj Dvorský
Narrativierung von psychischer und körperlicher Gewalt in Christa Wolfs Was bleibt

Nadežda Zemaníková
Erfahrene und erinnerte Gewalt in Christa Wolfs Stadt der Engel

AUTORINNEN UND AUTOREN

EXTERNE GUTACHTERINNEN UND GUTACHTER

ZDI3M